Sinnenfreude durch eine

klassische Tantramassage erleben.

Sinnenfreude Tantramassage in München Laila

Hallo, mein Name ist Laila. Ich lade dich ein die Wohltat einer Tantramassage in München zu entdecken. Seit über 20 Jahren bin ich auf dem tantrischen Weg – beruflich sowie privat.  

Die meisten verstehen unter dem Begriff Tantra nur einen Ratgeber für sexuelle Techniken ohne dessen geistige Hintergründe zu beachten. 

——————————————————————————————————————————————————————

Ich bin sehr traurig darüber, dass ich leider weiterhin meine Massagen nicht mehr wie gewohnt anbieten kann.

Lasst euch nicht verunsichern – bleibt gesund, passt auf euch auf.

Zeigt Mut und vertraut euren Stärken!

——————————————————————————————————————————————————————-

Was ist Tantra?

Tantra ist ein Yoga der Erkenntnis, dass man so weit wie möglich mit allen Gefühlen am Leben teilnimmt. Es steht im Gegensatz zu anderen Yogalehren, die auf Selbstverleugnung und die Auslöschung der sinnlichen Erfahrungen hinzielen.

Ebenso trennen viele Weltanschauungen streng Geist und Körper. Sie spalten Sexualität sowie Sinnenfreude ab. Nach tantrischer Sichtweise ist jedoch  alles mit allem in größter Liebe und Weisheit verbunden. Der Tantrismus geht von der Einheit allen Seins aus. Seine Wurzeln liegen im Hinduismus und tibetischen Buddhismus. Sein Ziel ist die Vereinigung mit dem Absoluten und das Erkennen der höchsten Wirklichkeit. Wir sind dementsprechend als Menschen schon vollkommen. Wir können deshalb viel Sinnenlust empfinden und müssen dies nur erkennen. Dazu bedarf es keiner großen Geheimnisse. Du kannst dies beispielsweise während einer klassischen Tantramassage in München erfahren.

Wir dürfen jeden Augenblick bewusst genießen und hierdurch unsere Vollkommenheit entdecken.

Die Entstehung der Tantramassage

Der indische Visionär, Philosoph und spirituelle Lehrer Chandra Mohan Jain  (Bhagwan Shree Rajneesh), 1931 – 1990, später nannte er sich Osho, hat Ende der 1970er-Jahre Tantra wieder für den Westen bekannt gemacht. In seinen Lehren verbindet er Spiritualität mit Sexualität. Wir können die Sinnlichkeit unseres Körpers als Werkzeug benutzen um den spirituellen Weg zur inneren Erkenntnis zu finden. So können wir uns der unmittelbaren Erfahrung des Göttlichen, des Überbewusstseins nähern. Seine Ideen sind eine praktische Lebensphilosophie mit denen man schließlich über die gewöhnlichen Einsichten hinaus gelangen kann. 

Er sagte, die Grundenergie der Sexualität sei göttlich. Daher sollten sexuelle Gefühle nicht unterdrückt, sondern dankbar angenommen werden. Sexuelle Aktivität wird im Tantrismus als wichtige Lebensfunktion angesehen die mit voller Freude gelebt werden darf. Auf seine Vorstellungen gehen auch die Ursprünge der heutigen Tantrabewegung, auch Neo-Tantra genannt, sowie der Massage zurück.

In Berlin hat Andro (Andreas Rothe) 1981 die erste europäische Tantramassageschule gegründet. Auf sein Wissen bauen die meisten Institute auf.

Bei ihm habe ich meine ersten Erfahrungen gesammelt. Anschließend habe ich in verschiedenen Tantra-Instituten meine Kenntnisse erweitert.

Sinnenfreude – die Tantramassage in München ist

ein Ritual  –  sie findet in einem geschützten spirituellen Rahmen statt in dem du so sein darfst wie du bist. Du wirst mit Klängen, Düften und Berührungen sinnlich beschenkt. Im tantrischen körperlichen Kontakt wird deine Lebenskraft im Innersten bewegt und mit deiner Herzenergie verbunden;  

eine Verehrung  –  du wirst als göttliches Wesen gefeiert. Du wirst absichtslos verwöhnt sowie wertgeschätzt;

Ganzheitlichkeit  –  seelische und emotionale  Empfindungen stehen im Vordergrund im Gegensatz zur medizinischen Massage. Alle deine Körperregionen werden massiert – von sanft zärtlich bis kräftig fest;

Lebensenergie –  sinnliche Energie wird geweckt, aufgebaut und im ganzen Körper verteilt. Spannungen sowie Blockaden in deiner Muskulatur und im Gewebe können sich somit lösen;

für Frauen –  eine Yoni-Heilmassage. Die Yoni speichert nach dem weiblichen Prinzip alle positiven wie negativen Erlebnisse. Alte seelische Verletzungen können daher in der Massage geheilt werden. Hierdurch kannst du wieder deine volle Weiblichkeit entfalten. Du darfst ganz Frau sein und es entsprechend auskosten. 

Sinnenfreude – während der Tantramassage in München kannst du

tiefe Entspannung empfinden und dich innerlich öffnen,

dich mit deinen Gefühlen vereinen,

mit deinem Körper eine vollkommene Verbindung aufbauen und ihm daher mehr Verehrung schenken,

deinen Verstand beiseite stellen und Belastungen loslassen,

deine Sexualität mit allen Sinnen erfahren, unabhängig davon was wir im Westen damit verknüpfen: Liebe, Schuld, Einengung, Scham und ähnliches. Infolgedessen spürst du sie deswegen intensiver und lernst sie besser kennen.

Alles was dabei in dir auftaucht oder mit dir geschieht ist willkommen und darf sein.    

 

Bitte beachte:  Die Tantramassage ist keine sexuelle Interaktion ( das heißt kein Verkehr).

                            Du bist als EmpfängerIn passiv.

                            Sie dient der Entspannung, daher ist sie kein Mittel zur Heilung irgendwelcher Krankheiten                                                       oder sexueller Störungen. 

 

 

“Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele mit dem Körper zu heilen”     

( Oscar  Wilde, irischer Lyriker 1854 – 1900)

         

Anmerkung:

Tantra  –  aus dem Sanskrit:  wörtlich Gewebe, Geflecht; außerdem: Zusammenhang, Ausdehnung 

Yoni       –  aus dem Sanskrit: wörtlich Ursprung, der tantrische Begriff für die weiblichen Geschlechtsorgane   

 

                         

©   Sinnenfreude.de  /  Tantramassage in  München     

Call Now Button